© Ruth Baumann                       2012 Mit der Nadel webe ich jeden einzelnen Faden der Stoffkante in die andere Seite des Nesselstoffs. Die Fläche  wird  zu  einem  homogenen  plastischen  Gebilde geschlossen. Die so geformten Objekte sind unauflösbar
© Ruth Baumann 2012

  o.T.

2012

Nessel

Rechteck, zu einer Röhre zusammengewebt

Enden, aneinandergewebt

50 x 70 x 70cm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit der Nadel webe ich jeden einzelnen Faden der Stoffkante in

die andere Seite des Nesselstoffs.

Die Fläche  wird  zu  einem  homogenen  plastischen  Gebilde

geschlossen.

Die so geformten Objekte sind unauflösbar ineinander verwoben.

 

 

 

ein Film von Carla Gottwein von der Ausstellung "tiefschwarz und fahlgold",

Städtisches Museum Kalkar, 

mit einem Text von

Britta Kusch-Arnhold, Museum Borken

 

"aufsicht um die kante" 1994

Stahlplastik im Garten des

Mies van der Rohe Haus, Berlin  

 

Ausstellung  15.3. - 3.5.2020

"tiefschwarz und fahlgold"

Caroline Koenders & Ruth Baumann

Städtisches Museum Kalkar

Offnungszeiten: Mo 10-13 Uhr, Di bis So 10-17 Uhr