Einen Streifen Nesselstoff habe ich an der

offenen Kante miteinander verbunden,

indem ich anderthalb mal so viele Fäden

von der einen in die andere Seite gewebt

habe.

 

 

o.T. 2017 Nessel 385 x 65cm

 

 

 

ein Film von Carla Gottwein von der Ausstellung "tiefschwarz und fahlgold",

Städtisches Museum Kalkar, 

mit einem Text von

Britta Kusch-Arnhold, Museum Borken

 

"aufsicht um die kante" 1994

Stahlplastik im Garten des

Mies van der Rohe Haus, Berlin  

 

Ausstellung  15.3. - 3.5.2020

"tiefschwarz und fahlgold"

Caroline Koenders & Ruth Baumann

Städtisches Museum Kalkar

Offnungszeiten: Mo 10-13 Uhr, Di bis So 10-17 Uhr